DAS RÜCKEN-HAUS   NEURO-HAUS

 

 

 

 

 


[ Rücken  Körper?

 

 

Muskel-Abbau     Degenerative Gelenkerkrankungen     Unfallbedingte Schäden

 

 


Manchmal genügt schon die Schonung eines Beines.  Oder hochgradiger Stress.

Tägliches Dauersitzen. Oder auch  >etwas Bauch<, damit Rückenprobleme ent-

stehen.  Erzeugt durch Körper-Asymmetrien. Schiefstände, die dann für falsche

Zugkräfte  an den Muskeln, Faszien sorgen. Daraufhin reduziert sich die Musku-

latur an einigen Stellen. 

Bis zu dem Punkt, an dem der Körper mit Schmerzen reagiert.

 

Manchmal sind Unfall-Folgen die Ursache von Störungen, Beschwerden. Die sich

auf Jahre ausdehnen. Einfach nicht besser werden.

 

Und manchmal ist es chronisch,

Arthrosen, Arthritis, Neuro-Störungen in Rückenbereichen, LWS, HWS, Knie, Ex-

tremitäten:  Hände, Füße, Rheumatoider Formenkreis sind meistens Mix-Erkran-

krankungen aus mehreren Ursachen erzeugt.

Und sie dauern meistens schon Monate, Jahre oder sogar Jahrzehnte an.

 

 

 

Auch hier gibt es einen gemeinsamen Nenner, die gestörte Neuro-Situation.

 

 

Meistens in Kombination mit reduzierter Muskulatur. Reduzierter körperlicher Be-

wegung. Entzündungen.   - Wobei altersbedingt, unfallbedingt viel Bewegung oft

nicht möglich ist, weil das Energielevel des Körpers absinkt.


Richtig ist, wenn Menschen zwischen 20 und 45 Jahre alt sind  - und der Gesund-

heits-Status gut ist, kann fast jede Bewegung, jeder Sport durchgeführt werden, 

auf den wir neugierig sind  - und der Spaß macht.

 

Sobald jedoch eine Störung, Erkrankung, Dauer-Erkrankung vorliegt,

 

kann mit unsystematischer Bewegung, 

>nicht abgestimmter Bewegung auf Störungs-Gebiete< 

oder auch mit >normalem Sport

 

die Störungs-Situation stagnieren. Sich weiter verschlechtern. Chronifizieren.

 

 

Die Faszien beispielsweise, als Mittler zwischen Muskeln und Knochen erzeu-

gen Spannungen/Steifigkeit  [speziell Morgensteifigkeit],  wenn die kontrak-

tiven Eigenschaften abnehmen. Zum Beispiel bei wenig Allgemein-Bewegung.

Diese Spannungen werden u.a. durch Neuro-Funktions-Bewegung abgebaut. 

Die Neuro-Signale werden durchläufiger. 

Und damit die Neuro-Kommunikation Gehirn-Körper, Faszien-Muskel-Arbeit. 

 

 


Angewandt wird abgestimmte Rücken- Körper-Neuro-Physio-Bewegung mit

natürlichem Neurofeedback,  - um die Beschwerden-Situation  als erstes zu

regulieren, einen systematischen Aufbau einzuleiten.  U.a. arbeiten wir mit:

 


1   Neuro-Physio-Einzelbewegung, abgestimmt auf das Abbau-Profil des Kör-

     pers, die vorgefundene Neuro-Situation


2   Vermittlung von individueller Neuro-Physio-Bewegung täglich anwendbar


3   Muskelaufbau/Fettabbau u.a. mittels neuro-muskulärer Stimulierung mit

     einer klinikerprobten Schweizer-Maschine.

 

4   einem Kurs, um Neuro-Basis-Bewegung zu vermitteln 

 

5   der Teilnahme am Wöchentlichen Bewegungs-Kreis.

 

 

 

Zeitrahmen:  Unterschiedlich, individual-abhängig.
 

 

Sie wohnen weiter entfernt,

dann ist ein zwei- bis dreiwöchiger Aufenthalt mit mehrfachen wöchentlichen

Intensiv-Anwendungen eine Option  oder ein Neuro-Aufbau-Kurs,  um Neuro-

System-Bewegung  zuhause in Eigenregie durchführen zu können, s. Schnell-

Info Kurse unter    A 

DAS RÜCKEN-HAUS NEURO-HAUS . Susanne Sedello Medizinische Trainerin Neuro-Physio-Aufbau Warenburgstrasse 32 78050 Villingen-Schwenningen
Tel 07721 68 21 928
Google Analytics