DAS RÜCKEN-HAUS   NEURO-HAUS

 

 

 

 

 


[ Rücken  Körper?

 

 

Muskel-Abbau     Degenerative Gelenkerkrankungen    Unfallbedingte Schäden

 

 


Manchmal genügt schon die Schonung eines Beines.  Oder hochgradiger Stress.

Tägliches Dauersitzen. Oder auch  >etwas Bauch<, damit Rückenprobleme ent-

stehen.  Erzeugt durch Körper-Asymmetrien. Schiefstände, die dann für falsche

Zugkräfte  an den Muskeln, Faszien sorgen. Daraufhin reduziert sich die Musku-

latur an einigen Stellen. 

Bis zu dem Punkt, an dem der Körper mit Schmerzen reagiert.

 

Manchmal sind Unfall-Folgen die Ursache von Störungen, Beschwerden. Die sich

auf Jahre ausdehnen. Einfach nicht besser werden.

 

Und manchmal ist es chronisch,

Arthrosen, Arthritis, Neuro-Störungen in Rückenbereichen, LWS, HWS, Knie, Ex-

tremitäten:  Hände, Füße, Rheumatoider Formenkreis sind meistens Mix-Erkran-

kungen aus mehreren Ursachen erzeugt.

Und sie dauern meistens schon Monate, Jahre oder sogar Jahrzehnte an.

 

 

 

Auch hier gibt es einen gemeinsamen Nenner, die gestörte Neuro-Situation.

 

 

Meistens in Kombination  mit  reduzierter Muskulatur.  Reduzierter  körperlicher

Bewegung. Entzündungen. Wobei altersbedingt, unfallbedingt viel Bewegung oft

nicht möglich ist, weil das Energielevel des Körpers absinkt.


Richtig ist, wenn Menschen zwischen 20 und 45 Jahre alt sind - und der Gesund-

heits-Status gut ist, kann fast jede Bewegung, jeder Sport durchgeführt werden, 

auf den man neugierig ist  - und der Spaß macht.

 

Sobald jedoch eine Störung, Erkrankung, Dauer-Erkrankung vorliegt,

 

kann mit unsystematischer Bewegung, 

>nicht abgestimmter Bewegung auf Störungs-Gebiete< 

oder auch mit >normalem Sport

 

die Störungs-Situation stagnieren. Sich weiter verschlechtern. Chronifizieren.

 

 

Die Faszien beispielsweise, als Mittler zwischen Muskeln und Knochen erzeu-

gen Spannungen/Steifigkeit  [speziell Morgensteifigkeit],  wenn die kontrak-

tiven Eigenschaften abnehmen.  Beispielsweise bei wenig bis sehr wenig All-

gemein-Bewegung  und/oder  zunehmendem Alter.  Diese Spannungen wer-

den u.a. durch Neuro-Funktions-Bewegung abgebaut. Die Neuro-Signalfunk-

tionen werden durchläufiger.  Und damit  die  Neuro-Kommunikation Gehirn-

Körper, Faszien-Muskel-Arbeit. 

 

 


Angewandt wird  abgestimmte Rücken- Körper-Neuro-Physio-Bewegung mit

natürlichem Neurofeedback,  - um die Beschwerden-Situation  als  erstes zu

regulieren,  einen systematischen Aufbau einzuleiten.  U.a. arbeiten wir mit:

 


1   Neuro-Physio-Einzelbewegung, abgestimmt auf das Abbau-Profil des Kör-

     pers, die vorgefundene Neuro-Situation


2   Vermittlung von individueller Neuro-Physio-Bewegung täglich anwendbar


3   Muskelaufbau/Fettabbau u.a. mittels neuro-muskulärer Stimulierung mit

     einer klinikerprobten Schweizer-Maschine.

 

4   einem Kurs, um Neuro-Basis-Bewegung zu vermitteln 

 

5   der Teilnahme am Wöchentlichen Bewegungs-Kreis.

 

 

 

Zeitrahmen:  Unterschiedlich, individual-abhängig.
 

 

Sie wohnen weiter entfernt,

dann ist ein zwei- bis dreiwöchiger Aufenthalt mit mehrfachen wöchentlichen

Intensiv-Anwendungen eine Option  oder ein Neuro-Aufbau-Kurs,  um Neuro-

System-Bewegung  zuhause in Eigenregie durchführen zu können, s. Schnell-

Info Kurse unter    A 

DAS RÜCKEN-HAUS NEURO-HAUS . Susanne Sedello Medizinische Trainerin Neuro-Physio-Bewegung Warenburgstrasse 32 78050 Villingen-Schwenningen
Tel 07721 68 219 28
Google Analytics